19. November 2012

Am 11. November kam im WDR eine Sendung, in der Schüler einer Gesamtschule aus Duisburg Auschwitz besuchen. Der Titel: "Menschen keine Nummern mehr" von Kamilla Pfeffer und Felix Kuballa. Der Link zur Seite ist noch da, der Mediathekeintrag ist mittlerweile entfernt.

Jemand hat's auf Youtube hochgeladen. Danke dafür. Das darf nicht verschwinden. Ich weiß nicht, wie viel man auf die Aussagen der Schüler geben kann, doch kommt es mir wie ein Beweis vor, dass solche Besuche helfen, das Weltbild vieler junger Leute gerade zu rücken. Gerade die letzten 10 Minuten mit dem Besuch eines Zeitzeugen finde ich authentisch und bewegend.



Hier ein Mirror.

(via Fefe)

Update: Der größte und sinnloseste Fail ist eingetreten: Die ARD hat alle Videos getilgt und eine verkürzte Version bei Youtube reingestellt. Und damit genau das brisante Material geschnitten. Moderne Zensur. Dafür bezahle ich Gebühren, damit ich nicht mal sehe, was meine Gebührengelder eigentlich bezahlen. Das ist eine Schande. Die Orginal-Reportage war 45 Minuten lang, davon sind 14 Minuten übrig geblieben. Genau deshalb schau ich kein Fernsehen, weil da genau solche Leute wie vor 70 Jahren schalten und walten wie sie wollen. Kotzt mich das an...

Kommentare:

nachtgeschrei hat gesagt…

Unter beiden Links lässt sich das Video leider nicht öffnen..

Anonym hat gesagt…

ARD, die Fernseh-Nazis

Kommentar veröffentlichen