29. August 2013

Es ist wieder soweit, der Wahl-O-Mat 2013 für die Bundestagswahl ist online. Und wie immer steht man vor einer Reihe von Thesen und kann sich die Übereinstimmung mit den Parteien ansehen.

Mein Ergebnis: Wieder mal PIRATEN. War auch schon bei den letzten Malen so.


Das ist nicht überraschend, weil ich mich auch ideologisch nah an den Piraten sehe, allerdings habe ich dem Trauerspiel der Selbstzerstörung dieser Partei nicht lange zusehen können.


Viel interessanter als das eigentliche Ergebnis mit der Übereinstimmung sind die Haltungen der einzelnen Parteien zu den Sachverhalten. Zum Beispiel die letzte Forderung: "Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene!" Alle, aber wirklich alle, meiner betrachteten Parteien sind dafür. Wird aber deshalb ein Gesetz auf den Weg gebracht? Nein.

Politik ist scheiße und ein echtes Trauerspiel. Es wird einfach keine Sachpolitik gemacht. Die FDP ist für die Gleichstellung von allen möglichen Partnerschaften mit der Ehe ("Gleiche Pflichten, gleiche Rechte, liberale Haltung, blabla"), stimmt aber im Bundestag dagegen. Jeder Gesetzesentwurf von der Opposition wird mit der Mehrheit im Bundestag niedergeknüppelt. Das ist einfach nur schlecht für jedes Land und das ist keine Demokratie. Das ist keine Politik, das ist Kindergarten.

Und so lange das so weitergeht, bleibt einem ja nichts anderes übrig, als Piraten zu wählen. Neuer frischer Wind, damit mal nicht immer alles so gemacht wird, wie es immer war und damit dieses Kasperletheater mal aufgemischt wird.

Letztendlich kann aber nur einen Tipp geben: Geht wählen, ihr alle da draußen. Das ist eure einzige Chance sich zu beteiligen, denn Volksabstimmungen wird's wohl keine geben, auch wenn alle dafür sind.

www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013

Kommentare:

MiddleBrotha hat gesagt…

Seitdem es den Wahl-O-Mat gibt mache ich zu JEDER Wahl egal wie oder wo mit, unabgängig von den Mittel-Parteien gab es bisher immer genau denselben ersten und denselben letzten Platz:
1. Linke ... 8. CDU/CSU

Pazifist hat gesagt…

Irgendwie krass das sogar die NPS mehr Übereinstimmung hat als die CDU o_O

Maith hat gesagt…

Man muss dazu sagen, dass gerade Parteien wie die NPD solche Fragestellungen ausnutzen und gezielt die populärste Meinung bedienen, damit sie bei den Ergebnissen hoch bewertet werden.

Man muss das wirklich differenziert betrachten. Im Wahl-O-Mat schreien alle nach Mietkostenbremse. In ihrem Parteiprogramm schreiben die Nazis danAn aber über die Mietkostenbremse nur für *deutsche* Staatsbürger.

Kommentar veröffentlichen