4. Januar 2011

Leute, sowas kommt echt selten vor. Sonnenfinsternis. Zwar nur partiell, aber immerhin. In einem Onlinemagazin heißt es: "Auch für Unwissende sichtbar", aber das stimmt nicht. Mit bloßem Auge ist nichts zu erkennen. Auch wenn 80% verdeckt sind, die Sonne ist zu stark.

Auf der Kamera sieht man auch nichts...







Zum Glück kam dann ein Kollege mit so einer alten Brille von 1999 vorbei und siehe da... Magie... auch auf der Kamera..



Werft mal einen Blick nach draußen... aber werdet nicht blind ;)

Update: Bald ist's vorbei. So sieht die Finsternis für @Sven_W in Zeulenroda aus:

Kommentare:

Daniel Schmid hat gesagt…

Hehe - ich hatte keine Brille von 1999 - ich habe auch Fotos gemacht mit Stativ, kleiner Blende, kurze Belichtung vollem optischen Zoom und habe ne CD davor gehalten - sieht aber ähnlich aus wie dein Bild mit der Sonnenfinsternisbrille ... vielelicht komme ich irgendwann mal wieder zum Bloggen *sigh*

Maith hat gesagt…

ja, habe auch schon verzweifelt nach alufolie oder einer CD gesucht und keine gefunden... hätte gerne mehr bilder gemacht und noch ein bisschen rumgespielt, aber die brille war natürlich beliebt und wurde rumgereicht ;)

Außenleuchten Heinz hat gesagt…

Die Sonne ist zu stark und man kann es dann auch nur mit der Brille sehen. Eine schöne Aufnahme ist das geworden und die Sonne sieht plötzlich aus wie ein Mond.

Maith hat gesagt…

ja, ich hätte halt bloß ein besseres objektiv haben müssen..

Kommentar veröffentlichen